:: A- :: A+ :: Barrierefreiheit :: Seitenübersicht :: Kontakt :: Impressum
Flagge der Bundesrepublik Deutschland Außenansicht des Deutschen Reichstages in Berlin Plenarsaal des Deutschen Bundestages Plenarsaal des Europäischen Parlaments Außenansicht des Europäischen Parlaments in Straßburg Flagge der Europäischen Union
:: English

Kurierweg für Wahlbriefe

Viele deutsche Auslandsvertretungen bieten für deutsche Wähler vor Ort für die Rücksendung der Wahlbriefe die Nutzung von Kurierwegen an. Das Auswärtige Amt hat nachfolgende Auslandsvertretungen mit diesem Service benannt, die aufgrund eines langsamen oder unzuverlässigen Postsystems im Gastland beim Auswärtigen Amt einen Antrag auf Mitbenutzung des Kurierwegs gestellt haben:

Abuja, Botschaft
Algier, Botschaft
Almaty, Generalkonsulat
Aschgabat, Botschaft
Astana, Botschaft
Baku, Botschaft
Bamako, Botschaft
Bangalore, Generalkonsulat
Beirut, Botschaft
Bischkek, Botschaft
Buenos Aires, Botschaft
Caracas, Botschaft
Chennai, Generalkonsulat
Chisinau, Botschaft
Cotonou, Botschaft
Dakar, Botschaft
Damaskus, Botschaft
Duschanbe, Botschaft
Havanna, Botschaft
Jaunde, Botschaft
Jekaterinburg, Generalkonsulat
Kabul, Botschaft
Kaliningrad, Generalkonsulat
Kalkutta, Generalkonsulat
Kampala, Botschaft
Kapstadt, Generalkonsulat
Kigali, Botschaft
Kuwait, Botschaft
Lilongwe, Botschaft
Lima, Botschaft
Lomé, Botschaft
Lusaka, Botschaft
Moskau, Botschaft
Mumbai, Generalkonsulat
N'Djamena, Botschaft
New Delhi, Botschaft
Nouakchott, Botschaft
Nowosibirsk, Generalkonsulat
Ouagadougou, Botschaft
Pjöngjang, Botschaft
Pretoria, Botschaft
Rangun, Botschaft
Riga, Botschaft
Santo Domingo, Botschaft
St. Petersburg, Generalkonsulat
Taschkent, Botschaft
Teheran, Botschaft
Tirana, Botschaft
Tripolis, Botschaft
Tunis, Botschaft
Ulan Bator, Botschaft
Vientiane, Botschaft
Wilna, Botschaft
Windhuk, Botschaft
 

Die Wahlbriefe müssen nicht frankiert werden. Allerdings muss eine Haftungsausschlusserklärung unterschrieben werden, da das Auswärtige Amt den sicheren Transport per Kuriersack nicht garantieren kann.

Sofern die für Sie zuständige Auslandsvertretung hier nicht aufgeführt ist, wenden Sie sich trotzdem an diese, damit man dort versuchen kann, eine Lösung für das jeweilige Problem zu finden. 

©2014 Der Bundeswahlleiter